teich.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

LIFE AMPHIKULT 350 Teiche für Niedersachsen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des LIFE-Projektes AMPHIKULT des NABU Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu Hintergründen und Maßnahmen des Projektes sowie aktuelle Meldungen.

Seminar am Dümmer 'Anlage und Pflege von Amphibienlaichgewässern'

Juli 2014

Akt 2014 07 12 GruppeTN IMG 0181 MM

Knapp 40 Teilnehmer aus allen Teilen Niedersachsens, aber auch aus Nordrhein-Westfalen und Bayern waren auf den Schäferhof am Dümmer gekommen, um an einem Seminar zur Anlage und Pflege von Amphibienlaichgewässern teilzunehmen. Das Seminar fand im Rahmen des Projektes LIFE AMPHIKULT des NABU Niedersachsen statt und wurde in Kooperation mit dem Naturschutzring Dümmer e. V. und dem Landesfachausschuss für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik durchgeführt.

Akt 2014 07 12 MR LIFE IMG 0143 MM2014 07 12 MR TN IMG 0158 MM2014 07 12 TN IMG 0172 MM

 

Im „Alten Schafstall“ des Schäferhof erläuterte Dr. Markus Richter, Projektleiter von LIFE AMPHIKULT, die verschiedenen Aspekte der Neuanlage von Amphibienlaichgewässern. Ansprüche der verschiedenen Amphibienarten und hydrologische Grundlagen bildeten den Einstieg, es folgte

Ausführungen zu praktischen Aspekten wie Standortwahl, einzuholende Genehmigungen und die notwendige Pflege der Gewässer. Auch Fragen zur Sanierung vorhandener Gewässer wurden behandelt.

Die Präsentation von Dr. Markus Richter stellen wir Ihnen zum Download zur Verfügung:

pdf button 1. Teil: Einführung: Das perfekte Amphibienlaichgewässer

pdf button 2. Teil: Hydrologische Grundlagen

pdf button 3. Teil: Standortwahl

pdf button 4. Teil: Pflege der Amphibienlaichgewässer

pdf button 5. Teil: Sanierung von Amphibiengewässern

Akt 2014 07 12 TN2 IMG 0157 MMAkt 2014 07 12 TN3 IMG 0171 MM

Im zweiten Teil des Seminars wurden Gewässer in der Nähe der Naturschutzstation Dümmer in Augenschein genommen. Im Rahmen verschiedener Projekte wurden hier vom Naturschutzring Dümmer etliche Gewässer für Laub- und Moorfrosch angelegt. Frank Körner, Mitarbeiter beim Naturschutzring, erläuterte Ziele und Durchführung der Gewässeranlagen sowie die Maßnahmen zur deren Pflege. Die gesamte Veranstaltung wurde von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen.