teich3.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

LIFE AMPHIKULT 350 Teiche für Niedersachsen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des LIFE-Projektes AMPHIKULT des NABU Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu Hintergründen und Maßnahmen des Projektes sowie aktuelle Meldungen.

Frösche im Fernsehen

Mai 2011

NDR Film über Teiche und deren Bewohner

2011_Frsche_im_Fernsehen

Dr. Markus Richter vom NABU Niedersachsen bei Aufnahmen für einen Film über Teiche und deren Bewohner

18. Mai 2011 - Ein Film über Teiche und deren Bewohner im Jahresverlauf wird derzeit im Naturpark Dümmer (Landkreis Diepholz) produziert, Amphibien stehen dabei im Mittelpunkt. Der Film wird im Auftrag des NDR von der Produktionsfirma AZ Media TV in Hannover für die Reihe ‚NaturNah’ hergestellt und 30 Minuten dauern. Die fachliche Betreuung erfolgt durch Dr. Markus Richter vom NABU Niedersachsen, Amphibienexperte und Projektleiter des Amphibienschutzprojektes LIFE-AMPHIKULT, der auch mehrfach im Film zu Wort kommen wird. Susanne Schlink und Stefanie Milost betreuen das Projekt bei der AZ Media TV.

Für die Aufnahmen wurden die Gewässer auf einer Fläche des Naturpark Dümmer am Thielmannshorst ausgewählt. Dort wurden vor einigen Jahren drei Gewässern angelegt. Ein Rundweg und ein Aussichtshügel erlauben die hautnahe Beobachtung der dort zahlreich vorkommenden Frosche und Molche, nicht nur für Fernsehteams. Mehrere Tafeln bieten Informationen zu den verschiedenen dort vorkommenden Arten.

Die Veränderungen des Teichs im Lauf der Jahreszeiten und die verschiedenen Bewohner unter und über Wasser sind das zentrale Thema des Films. Aber auch der Schutz der Amphibien am Beispiel des NABU-Projektes AMPHIKULT wird behandelt. Beim Drehtermin Mitte Mai 2011 stand der Laubfrosch 
im Zentrum des Interesses. Die lauten Rufe der Männchen, mit denen sie nach Einbruch der Dämmerung die Weibchen anlocken, boten eine beeindruckende Kulisse. Auf 50 bis 60 rufende Männchen schätzt Markus Richter den Bestand in den drei Gewässern, eines der größten Vorkommen im Landkreis. Pflegearbeiten, eine abendliche Exkursion und die Anlage neuer Teiche mit dem Bagger sind die Themen weiterer Drehtage.