laubfrosch3.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

LIFE AMPHIKULT 350 Teiche für Niedersachsen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des LIFE-Projektes AMPHIKULT des NABU Niedersachsen. Hier finden Sie Informationen zu Hintergründen und Maßnahmen des Projektes sowie aktuelle Meldungen.

Arbeitsgruppe tagte in Bückeburg

Teiche in der Bückeburger Niederung begutachtet

April 2013

2013 Akt AG Bueckeburg NABU

Anlässlich des Treffens der projektbegleitenden Arbeitsgruppe des NABU-Projekts LIFE AMPHIKULT wurden die im letzten Herbst neu angelegten Amphibiengewässer in der Bückeburger Niederung besichtigt. Die Arbeitsgruppe trifft sich regelmäßig, um einen intensiven Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten sowie eine hohe fachliche Qualität der durchzuführenden Maßnahmen sicherzustellen. Teilnehmer sind Vertreter der beteiligten Unteren Naturschutzbehörden, der Landkreise, der Fachbehörde für Naturschutz im Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, des Niedersächsischen Umweltministeriums, des NABU sowie Amphibienexperten aus Niedersachsen.

Bild: Thomas Brandt von der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer und Bauleiter des NABU
erläutert die in der Bückeburger Niederung durchgeführten Gewässerbaumaßnahmen.

2013 Akt AG TN Bueckeburg klein

In der Bückeburger Niederung, einem von fünfzehn AMPHIKULT- Projektgebieten, wurden im vergangenen Herbst sieben neue Amphibienlaichgewässer für den Laubfrosch und weitere Amphibienarten angelegt. Die Maßnahmenflächen wurden vom Landkreis Schaumburg zur Verfügung gestellt. Thomas Brandt von der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer und vom NABU beauftragter Planer und Bauleiter der Gewässer, erläuterte die Baumaßnahmen im Gelände. Bei einem Teil der Gewässer wurde der anfallende Bodenaushub aus dem Gebiet abgefahren.Die Mitglieder der Arbeitsgruppe beurteilten die Gewässerneuanlagen einhellig als gelungen.

Die Bückeburger Niederung ist das bedeutendste Vorkommensgebiet des Laubfroschs in der Niedersächsischen Börde. Zur langfristigen Sicherung des Bestandes ist jedoch die Neuanlage weiterer Laichgewässer erforderlich. Ein Teil wurde jetzt über das Projekt AMPHIKULT realisiert, weitere sollen folgen. Von diesen Gewässern werden nicht nur verschiedene Amphibienarten, sondern auch seltene Pflanzenarten, Libellen, Wasservögel und viele weitere Arten profitieren. Auch der Erholungs- und Erlebniswert des Gebiets für die Besucher wird sich deutlich erhöhen.

Bild: Überschwemmte Wiesen in der Bückeburger Niederung

2013 Akt AG Bueckeburg klein

Sehr positiv nahmen die Teilnehmer des Treffens auch die flach überschwemmten Wiesen entlang der Bückeburger Aue auf. Durch die vom Landkreis Schaumburg durchgeführte Rückverlegung der Verwallung entschärft sich nicht nur die Hochwassersituation in der Niederung, es entstehen auch wertvolle Lebensräume, wie die zahlreich zu beobachtenden Wasservögel, darunter die sehr seltene Spießente, beweisen.