nab9_2.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NAB 9 Hohes Moor bei Kirchdorf

Das Hohe Moor bei Kirchdorf liegt im östlichen Teil des Naturraums Diepholzer Moorniederung an der Grenze des Landkreises Diepholz zum Landkreis Nienburg. Es ist als NSG und FFH-Gebiet ausgewiesen. Es handelt sich um ein durch industriellen Torfabbau und bäuerlichen Handtorfstich beeinträchtigtes, inzwischen aber großflächig renaturiertes Hochmoor. An den Hochmoorkern schließen sich Grünlandflächen auf Niedermoor und Sandboden an, auch Sandheiden und Silbergrasfluren sind vertreten.

Im Gebiet kommen Kreuzkröte und Moorfrosch vor, wobei der letzte Moorfroschnachweis bereits länger zurückliegt. Durch die Neuanlage und Sanierung von Laichgewässern sollen die Bestände der beiden Arten stabilisiert und eine Ansiedlung des Laubfrosches, der schon vor langer Zeit aus dem Gebiet verschwunden ist, ermöglicht werden.


Gebietsgröße: 631 ha

Ansprechpartner vor Ort: BUND Diepholzer Moorniederung

Link: bund-dhm