nab4_1.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NAB 4 Sachsenhäger Aue-Niederung

Das Gebiet liegt im Naturraum Börde im Landkreis Schaumburg und gliedert sich in drei Teilbereiche. Der Hagenburger Wald besteht aus grundwassernahen Waldflächen, zumeist Eichenwäldern, die Niederung der Rodenberger Aue sowie die Sachsenhäger Wiesen im Südwesten sind grünlandreiche Gebiete auf schweren Löß- und Auenlehmböden. Das Gebiet hat besondere Bedeutung als Nahrungsraum für Graureiher und Weißstorch. Die Amphibienfauna besteht aktuell aus nur wenigen Arten. Nennenswert ist die Kreuzkröte, die mangels geeigneter Gewässer nur noch in einer kleinen Population auf einer Mülldeponie vorkommt. Es handelt sich hierbei um eines der letzten Vorkommen in der Börde, dem eine wichtige Bedeutung für die Vernetzung der Vorkommen im Bergland (NAB 1) mit denen im Flachland (Steinhuder Meer, NAB 5) zukommt. Zudem soll das Gebiet zukünftig eine wichtige Vernetzungsfunktion für den Laubfrosch zwischen der Bückeburger Niederung (NAB 2), dem Schaumburger Wald (NAB 3) und dem Steinhuder Meer  (NAB 5) übernehmen. Ziel des Projektes ist die Ansiedlung des Laubfrosches und die Förderung der Kreuzkröten-Population.

Gebietsgröße: 877 ha

Ansprechpartner vor Ort: NABU Schaumburg

Link: NABU Schaumburg