NAB2_1b.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NAB 2 Bückeburger Niederung

Die Bückeburger Niederung ist ein Niederungsgebiet am Westrand der Niedersächsischen Börden im Landkreis Schaumburg. Sie wird von der Bückeburger Aue durchquert, die Böden bestehen vornehmlich aus Auenlehmen und –tonen. Aufgrund der starken Vernässung haben sich im Kernbereich Wiesen und Weiden bis heute erhalten.
Als eines der größten Grünlandgebiete hat die Bückeburger Niederung eine überregionale Bedeutung als Lebensraum für Brut- und Rastvögel. Die Amphibienfauna ist derzeit noch relativ arm, das Gebiet hat jedoch eine wichtige Funktion als Verbindungskorridor zwischen dem Steinbruch Liekwegen (NAB 1) und dem Schaumburger Wald (NAB 3). Insbesondere für den Laubfrosch, der das Gebiet vor kurzem wiederbesiedelt hat, sollen Kleingewässer neuangelegt und saniert werden. Auch die Vorkommen des Kammmolchs sollen davon profitieren.

Gebietsgröße: 2.131 ha

Ansprechpartner vor Ort: ÖSSM/NABU Schaumburg

Link: NABU Schaumburg