laubfrosch4.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NAB 16 Tagebau Treue

Das Gebiet liegt im Naturraum Ostbraunschweigisches Hügelland in der Naturräumlichen Region Börden (Atlantische Region) im Landkreis Helmstedt. Im Tagebau Treue wurde auf ca. 610 ha von 1881 bis 1993 Braunkohle abgebaut. Seither wird schrittweise eine Rekultivierung zu Landwirtschafts-, Forst- und Biotopflächen durchgeführt, daneben entsteht ein großes Restgewässer. Durch die Braunkohleförderung sind die ursprünglichen Standortbedingungen stark verändert.

Das eigentliche Projektgebiet umfasst eine Brachfläche mit Magerrasen, Landreitgrasfluren und Sukzessionsgebüsch. Daneben kommen einige verlandete Gewässer vor, die im Rahmen des Projektes saniert werden sollen.

Das Gebiet ist aktuell eines der wichtigsten Vorkommensgebiete der Wechselkröte in Niedersachsen. Der Bestand geht auch hier jedoch stark zurück. Im Rahmen des Projektes soll der Rückgang gestoppt und das Vorkommen der Wechselkröte gesichert werden.

Gebietsgröße: 7 ha