nab15.jpg

koenig
LFA für Feldherpetologie und Ichthyofaunistik

NAB 15 Westliche Diepholzer Moorniederung und Huntetal

Das Projektgebiet liegt in den Naturräumen Diepholzer Moorniederung und Cloppenburger Geest in den Landkreisen Diepholz und Vechta. Es umfasst die überwiegend landwirtschaftlich genutzten Randbereiche der Hochmoore Aschener Moor und Großes Moor bei Barnstorf, das daran anschließende Huntetal zwischen Barnstorf und Colnrade sowie die Goldenstedter Heide mit dem Tal des Goldenstedter Mühlenbachs. Niedermoor- und flachgründige Hochmoorböden an den Moorrändern, Auenböden im Huntetal sowie Geschiebelehm, Sandlöß und Flusssand mit teilweise hoch anstehendem Grundwasser sind die vorherrschenden Bodentypen.

Das Gebiet hat überregionale Bedeutung als Vogelbrutplatz, insbesondere für Watvögel, sowie als Rastplatz für Kranich, Sing– und Zwergschwan. In der Goldenstedter Heide findet sich eine Reliktpopulation des Laubfroschs, in der Langen Lohe scheint sich durch einzelne Gewässerneuanlagen der kleine Laubfroschbestand zu stabilisieren. Der Moorfrosch wurde an mehreren Stellen nachgewiesen.

Das Gebiet hat besondere Bedeutung als Vernetzungskorridor für die FFH-Gebiete Diepholzer Moor (NAB 14) im Süden sowie Goldenstedter Moor und Herrenholz im Norden. Mittelfristiges Ziel ist eine Vernetzung der Moorfroschvorkommen dieser Gebiete, zunächst soll eine Stärkung der Populationen von Moor- und Laubfrosch erreicht werden.

Gebietsgröße: 4.573 ha

Ansprechpartner vor Ort: Naturschutzring Dümmer e.V., NABU Dümmer, Landkreis Vechta

Link: naturschutzring-duemmer.de